Jahreshauptversammlung 2018 in Winterlingen

mit LJM Dr. Friedmann als Ehrengast

Erstellt am 17.03.2018

Die Mitgliederversammlung der Jägervereinigung im März 2018 wurde vom Hegering Winterlingen ausgerichtet.

 

Winterlingen  … "Nomen est Omen?" … leider richtete sich das Wetter stark danach, und bereits der frühe Nachmittag bescherte uns starken Schneefall. Trotz dieses Wintereinbruchs hatten mehr als 150 Gäste den Weg nach Winterlingen nicht gescheut.

Dafür wurden sie in einer liebevoll dekorierten Halle von den Jagdhornbläsern aus Balingen und Geislingen musikalisch willkommen geheißen.

Kreisjägermeister Karl Hagg durfte neben den zahlreich erschienenen Jägerinnen und Jägern eine große Anzahl an Ehrengäste begrüßen.

Allen voran den Hausherrn und Bürgermeister von Winterlingen, Herrn Michael Maier, Herrn Landrat Pauli, Herrn Landesjägermeister Dr. Jörg Friedmann, Dezernatleiterin Frau Dorothee Müllges, Herrn Oberforstrat Klaus Richert, Amtsveterinär Herrn Dr. Ulrich Stähle, den Vertreter der unteren Jagdbehörde Herrn Timo Luppold, den neu gewählten Bezirksjägermeister Peter Lutz, Ehrenkreisjägermeister Adolf Lotz, den Kreisjägermeister Herrn Walter Greff aus Hechingen, Oberschützenmeister Rudolf Bitzer und die Vertreterin der Presse, Frau Ulrike Zimmermann.

 

Bürgermeister Maier verstand es, seine Gemeinde einladend darzustellen und spannte einen ausführlichen Bogen zu seinen Jägerinnen und Jägern.

Gerne bedankte sich KJM Hagg, dass BM Maier den Antrag auf Satzungsänderung zur Befreiung von brauchbaren Jagdhunden von der Hundesteuer mit dem Gemeinderat erfolgreich durchgesetzt hatte.

 

Landrat Pauli hatte auch eine gute Nachricht "im Gepäck". Er hatte aus dem 12-Punkte-Plan des MLR bezüglich Prävention ASP einen wichtigen Punkt in die Tat umgesetzt. Der Zollernalbkreis hat als erster Landkreis die Gebührenbefreiung für die Trichinenproben-Untersuchung beschlossen.

 

Frau Müllges gab einen Überblick zu den jagdlichen Themen.

Seit 2017 gelten neue Aufbewahrungsrichtlinien für Waffen, die Waffen-Amnesie ist noch bis 1. Juli 2018 gültig.

 

Die Berichte der Ausschussmitglieder waren auch in diesem Jahr bereits mit der Einladung an alle Mitglieder verschickt worden, was den zeitlichen Ablauf der Versammlung angenehm straffte, standen doch Neuwahlen auf dem Programm.

 

EhrenKreisjägermeister Lotz übernahm die Wahlleitung.

Die Vorstandschaft stellte sich erneut zur Wahl, KJM Karl Hagg wurde einstimmig wiedergewählt, ebenso sein Stellvertreter Dieter Straub, Schatzmeisterin Susanne Beck und Schriftführerin Susanne Hagg. Die Obleute wurden in ihrem Amt bestätigt.

 

Die Jagdhornbläser aus Balingen und Geislingen hatten die Versammlung musikalisch eröffnet und begeisterten die Anwesenden mit weiteren gekonnten Beiträgen. Nach diesen musikalischen Leckerbissen freuten wir uns auf den Beitrag von Landesjägermeister Dr. Friedmann.

Er fand klare Worte zum Thema Großraubwild, Luchs, Wolf ins JWMG. Und zu der gesamten Problematik, die aktuell durch die drohende ASP ausgelöst wird. Er betonte, dass hier kein Verwischen von Prävention und Seuchenbekämpfung erfolgen darf. LJM Friedmann betonte, dass die Jagd auf Schwarzwild anspruchsvoll und durchaus reizvoll ist und beileibe keine Schädlingsbekämpfung. Der Tierschutz und die Waidgerechtigkeit dürfen zu keiner Zeit aus den Augen verloren werden.

Dazu zählt auch eine konsequente Prädatorenbejagung und die nachhaltige Nutzung durch das Projekt Fellwechsel.

 

KJM Hagg bat den neu gewählten Bezirksjägermeister Peter Lutz, sich vorzustellen.

Danach gab KJM Hagg die Ergebnisse der Hegeschau bekannt. Viele Jahre hatte Manfred Röck die Hegeschau durchgeführt. Leider ist er im Februar völlig unerwartet verstorben. Sein Sohn Michael, Friedrich Schuler, Reiner Höschle und Martin Jetter haben die Tradition fortgesetzt und 65 vorgelegte Trophäen bewertet.

Ausgezeichnet wurden neun Trophäen, davon acht Gehörne Klasse 1A und einmal Keilerwaffen. Folgende Gehörne Klasse 1A wurden ausgezeichnet:

Rudolf BitzerFrommernGoldmit   133 Punkten
Reiner HöschleTruchtelfingen    Goldmit117 Punkten
Jörg HoldenriedTieringenGoldmit105 Punkten
Reiner HöschleTruchtelfingenSilber   mit104 Punkten
Kurt AmmannFrommernSilbermit103 Punkten
Dirk SchaibleBalingenSilbermit102 Punkten
Jörg Holdenried    WinterlingenSilbermit102 Punkten
Joachim AlischBalingenSilbermit101 Punkten
Für die Keilerwaffenerhielt
Werner AmgartenSilber mit106 Punkten

 

Ehrennadeln für langjährige Mitgliedschaft gingen

für 65 Jahre Mitgliedertreue 

an Gerhard Conzelmann aus Tailfingen

 

für 50 Jahre treue Mitgliedschaft an

Karl-Heinz Boss aus Onstmettingen

G.F. Fedor Cotta aus Dotternhausen

Erwin Roth aus Meßstetten

Oswald Schneider aus Balingen-Zillhausen

Helmut Stingel aus Balingen

 

für 40 Jahre treue Mitgliedschaft an

Karl Jelesnianski aus Burladingen

Gerd-Rainer Kästle aus Meßstetten

Ernst Schick aus Bitz

Berthold Stehle aus Geislingen-Binsdorf

 

für 25 Jahre Mitgliedertreue an

Jörg Alisch aus Balingen

Bernd Conzelmann aus Tailfingen

Alfred Fauser aus Meßstetten

Harald Göhring aus Rosenfeld

Dirk Gunst aus Balingen

Holderied Manfred aus Geislingen-Erlaheim

Dietmar Knaisch aus Balingen-Endingen

Karen Läubin aus Rosenfeld

Werner Mayer aus Nusplingen

Harald Moser aus Vöhringen

Andreas Schellein aus Meßstetten

Eugen Seybold aus Winterlingen-Harthausen

Axel Strölin aus Straßberg und

Andreas Wagner aus Rosenfeld

 

Mit der DJV-Verdienstnadel in Bronze für besondere Verdienste im Vereinsleben durften KJM Hagg und sein Stellvertreter Straub die beiden langjährigen

Kassenprüfer Bernd Wachendorfer und Achim Ruetz auszeichnen,

ebenso die beiden Nachsuchenführer Claudia Elbing und Michael Schmid für ihren bereits seit 20 Jahren getätigten Einsatz.

Geehrt wurden Jugendobmann Viktor Kiefel,

Hegeringleiter Markus Rau und

Schießobmann Walter Scheffold.

Harald Göhring erhielt die Auszeichnung für seine langjährige Tätigkeit in der Prüfungskommission und seine Erfolge in der Schützenmannschaft.

 

Bei den Jagdhornbläsern durften Gruppenleiter Jörg Leukhardt und Rolf Seegis

eine Anerkennung für 10 Jahre Bläsertätigkeit sogar aus den Händen von LJM Dr. Friedmann entgegennehmen.

 

Eine besondere Ehrung ging an Karl Maier, der aus den Händen von BJM Lutz

mit der LJV-Verdienstnadel in Silber für 30 Jahre Nachsuchentätigkeit und langjähriges Wirken in der Jägerprüfungskommission ausgezeichnet wurde.

Ebenso mit der Verdienstnadel in Silber wurde Schriftführerin Susanne Hagg ausgezeichnet.

 

LJM Friedmann überreichte KJM Karl Hagg die LJV-Verdienstnadel in Gold für sein bisheriges Wirken in der Jägervereinigung.

 

Schatzmeisterin Susanne Beck hält die Finanzlage erfolgreich in der Hand und stellte den Haushaltsplan für 2018 vor, der gerne genehmigt wurde.

 

KJM Hagg bedankte sich bei seinen Ausschuss-Mitgliedern für die bisher geleistete Vereinsarbeit und freut sich auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Hegeringleiterin Susanne Hagg bedankte sich bei ihren Jägerinnen, Jägern und Nichtjägern für den reibungslosen Ablauf der Arbeiten rund um Ausrichtung und Bewirtung der Hauptversammlung.

 

Der Besuch in Winterlingen sollte allen Besuchern in angenehmer Erinnerung bleiben.

Erstellt am 05.04.2018
Zurück zur Übersicht